Mobilitätswende

8. Mai - Tag der Befreiung
Mobilitätswende · 08. Mai 2021
Anlässlich der Kundgebung zum 8. Mai hatte ich die große Ehre, Esther Bejarano und Peggy Parnass in meiner Rikscha zu begleiten.
Kampagnenstart #BleibinBewegung in Hamburg
Mobilitätswende · 15. April 2021
Heute startet der Bundesverband "Zukunft Fahrrad" die Kampagne #BleibinBewegung in Hamburg mit thematischen Clips rund um das Fahrrad, die zum Radfahren anregen sollen. Denn gerade die Corona-Krise zeigt: Radfahren ist Mobilität im besten Sinne, gesund, flexibel und gut fürs Klima!

Hamburg: Klimastreik für eine autofreie Innenstadt
Mobilitätswende · 05. Dezember 2020
Hamburger Aktivist*innen im Klimastreik für eine autofreie Innenstadt. Protestcamp auf dem Domplatz. "Hamburg by Rickshaw" unterstützt den Forderungskatalog.
Wie könnten Rikschas zu einer Verkehrslösung für den Jungfernstieg werden?
Mobilitätswende · 30. November 2020
Der Jungfernstieg ist seit 16. Oktober für den privaten Autoverkehr gesperrt. Ca. 100 bis 200 Autofahrende pro Stunde scheinen jedoch anderer Meinung zu sein.

Vorteil Fahrradtaxi - Betriebskosten
Mobilitätswende · 19. November 2020
Rikschas fahren nicht nur emissionsfrei, sondern haben im innerstädtischen Tagesgeschäft auch die günstigsten Betriebskosten aller Taxi-Anbieter. PS :-) Nicht nur Viertakter, auch Vierbeiner wären wegen ihrer Futterkosten teurer.
Hamburg by Rickshaw im "Hamburger Abendblatt"
Mobilitätswende · 21. September 2020
Letzte Woche war ich Gast im "Hamburger Abendblatt", Großer Burstah 18, 20547 Hamburg. Anlass war ein Interview, das ich in der Wirtschaftsredaktion zur laufenden Mobilitätswende gegeben habe. Auflage: 151.220. - Es war ein Geben und Nehmen, denn zugleich entstand die Idee, künftig als "radelnder Reporter" über meine Erlebnisse in der Hamburger Innenstadt zu berichten.

#moinzukunft - Lastenräder
Mobilitätswende · 08. August 2020
Lastenräder werden gefördert - Fahrradrikschas nicht. Frisst die elektromobile Revolution des hamburger Senats ihre grünalternative Avantgarde? - Die Sexarbeiter*innen (w/m/d) aus der Herbertstraße erklären sich solidarisch: "Der Staat f---t uns..."!